Sex Surrogat

175Report
Sex Surrogat

Sex Surrogat

Ch1

Ich spritzte mir Wasser ins Gesicht und starrte in einen großen Badezimmerspiegel, müde von dem langen Abend, den ich letzte Nacht hatte, als ich eine Konferenz mit über hundert Gästen hatte, in der ich mit ihnen über meinen Job sprach. Nein, ich war kein Callgirl, ich habe mich nie ausgezogen, ich habe noch nie in einem Bordell gearbeitet und mache keine Werbung. Ich bin im Grunde ein Psychologe, der Männern, Frauen und auch Paaren mit Behinderungen beim Sex hilft.

Als Sex-Surrogat unterrichte ich die meiste Zeit intime Berührungen, lehre Menschen, ihren G-Punkt zu finden und ihre sinnlichsten Körperteile zu stimulieren. Helfen Sie ihnen zu lernen, wie man dem anderen Geschlecht oder sogar dem gleichen Geschlecht gefällt. Ob erektile Dysfunktion, vorzeitige Ejakulation oder manchmal einfach nur lernen, sich selbst zu gefallen.

Ich begann als Sex-Surrogat zu arbeiten, nachdem ein Psychologe auf einer tantrischen Sexkonferenz auf mich zugekommen war, auf der ich einen Vortrag hielt. Dieser Psychologe (Michael Carter) erklärte seine Arbeit, Menschen zu helfen, ihre sexuellen Probleme zu überwinden, und sagte, dass manchmal eine Leihmutter erforderlich sei, um intime Berührungen zu lehren. Nachdem er mir zugehört hatte, wie ich über meine Erfahrung im Unterrichten tantrischer Techniken sprach, glaubte er, dass ich das Wissen und die Fähigkeiten hätte, um an seiner Arbeit teilzunehmen. Als er mich fragte, ob ich Interesse hätte, ergriff ich die Chance. Ich war schon immer davon fasziniert, wie Sexualität unser Leben verändern kann und dies fühlte sich wie eine Gelegenheit an, durch strukturiertes Lernen von Intimität Transformation zu bewirken.

Jetzt gebe ich zu, dass ich bei meinen ersten Sitzungen höllisch nervös war, eine, in der ich einem Mann beibringen musste, wie man sich selbst berührt. Es war nicht so, dass seine Techniken falsch waren, aber mehr von ihm versuchte zu zählen, wie viele Schläge er brauchte, bevor er sich zur Ejakulation bringen würde. Dies verursachte jedoch ein Problem, denn jetzt konnte er aufgrund des Zählens überhaupt nicht mehr auftreten, anstatt nur den Moment zu genießen. Es ist, als würdest du versuchen zu schreiben und zu fahren, dein Geist kann sich nur auf das eine oder das andere konzentrieren, nie konsequent auf nur eines.

Ich habe auch mit einigen Frauen zu tun gehabt, die einfach nicht wussten, wie sie sich selbst gefallen sollten, und hier beginnt meine Geschichte.

Lassen Sie mich zunächst mich beschreiben. Mein Name ist Candice, aber als ich aufwuchs, wurde mein Spitzname Candy. Natürlich nichts mit Sex zu tun. Ich habe einen karamellfarbenen Teint, hellbraune Augen und stehe aufgrund des täglichen Laufens und regelmäßiger Bewegung auf einer Höhe von etwa 1,80 m mit einer athletischen Figur. Ich lief auf dem College, obwohl ich weiterhin zu jährlichen Veranstaltungen gehe, ich habe es nur nie beruflich verfolgt. Ich habe lockiges braunes Haar, das ich normalerweise zu einem Knoten zusammengebunden trage, oh und natürlich habe ich eine mittelgroße 34c Brust. Ich arbeite jetzt seit etwa zwei Jahren als Leihmutter, in denen ich Monate nach meinem Abschluss am Spelman College angefangen hatte.

Nach einem kurzen Abwasch drängte ich mich, mich für meinen Lauf am frühen Morgen anzuziehen. Nach meiner morgendlichen Vorbereitung und natürlich Kaffee machte ich mich auf den Weg zur Tür, um meine Reise zu beginnen.

Ich begann mein Sommerjoggen am Freitagmorgen um einen wunderschönen See in Fayetteville Georgia, etwas außerhalb von Atlanta. Ich trug rote Adidas-Shorts mit schwarzen Linien und ein schwarzes Shirt mit rotem Adidas-Schriftzug darauf. Ich hatte alte Musik aus den 90ern, die durch mein Headset lief, als mein Telefon anfing zu klingeln. Ich antwortete, nur um Mikes Stimme auf der anderen Seite zu hören. Guten Morgen ihr Lieben, wie geht es uns heute? Mike ist normalerweise ein großartiger Profi, macht aber hin und wieder Komplimente, was mir nichts ausmacht. Jetzt steht Mike auf einem etwa 1,80 Meter großen weißen Mann mit kurzen braunen Haaren und kann mit seinem Körperbau als Unterwäsche-Model durchgehen. Ich mache manchmal Witze über ihn und sage, dass er ein schwarzer Mann im Körper eines weißen Mannes ist, wegen seiner Art, wie er redet und handelt.

Nach unserer morgendlichen Begrüßung erklärte er mir, dass er einen Kunden hätte, den er gerne mit mir treffen würde. Er erklärte mir, dass sie sehr schüchtern sei, eine schöne Frau sei, aber kein Vertrauen in sich selbst habe und sie auch als sozial unbeholfen empfinde. Ich ließ ihn wissen, dass ich sie kurz nach dem Mittagessen treffen würde, damit ich morgens ein paar Studien abschließen konnte. Ich habe oft Notizen über meine Kunden in meinem Büro gemacht und würde mich freuen, wenn sie mich dort treffen würde.

Wir beendeten unser Telefonat mit der Aussage, dass wir schon seit einiger Zeit nicht mehr zusammen zu Mittag gegessen haben, wo wir normalerweise zu einem nahegelegenen PF Chaing gehen, und dass Montag perfekt wäre. Dann setzte ich meine letzte Meile um den See herum fort, bevor ich zu meiner Wohnung zurückkehrte.

Um mein Zuhause zu beschreiben, kommen Sie zuerst in einen Flur. Wenn Sie links abbiegen, habe ich ein WC und ein Büro. Wenn Sie weiter nach vorne gehen, stoßen Sie auf eine offene Konzeptküche und mein Wohnzimmer. Das Wohnzimmer hat eine voll verglaste zweistöckige Wand, ich wohne im vierten Stock und es blickt auf den Teich, um den ich gerne jogge. In der rechten Fensterecke befindet sich meine Treppe, die zum Schlafzimmer im Obergeschoss führt, das wie ein großer Balkon über der Küche hängt und sich zum Wohnzimmer hin öffnet. Es hat ein großes Hauptbad und Im Badezimmer habe ich sowohl eine Standdusche als auch eine große Whirlpool-Therapiewanne mit Whirlpool. Dies ist mein Lieblingsartikel in meiner Wohnung und hat Wunder an meinem Körper gewirkt.

Als ich zu Hause ankam, ging ich direkt in mein Badezimmer und drehte die Dusche auf, damit es heiß werden konnte. Dann zog ich meine Kleidung aus und warf sie in einen Korb in der Nähe. Dann schnappte ich mir mein Handtuch und legte es über die Duschtür. Ich stand vor meinem Türspiegel und bewunderte meine durchtrainierten Beine und drehte mich um, um auf meinen Hintern zu schauen, während ich mich auf meine Zehen hob, um meine Muskeln zu straffen. Dann hüpfte ich unter die Dusche und langsam gewöhnte sich mein Körper an das Wasser. Normalerweise nehme ich mir Zeit in meinem Körper beruhigenden Wasser, aber heute hatte ich einen langen Tag vor mir, also beeilte ich mich, seifte, spülte und trocknete ab. Normalerweise ist meine Duschzeit meine Zeit für zusätzliche Aktivitäten. Ich brauche nicht wirklich viel Make-up, da ich eher natürlich bin, also trage ich die Basics-Akzente wie Eyeliner und Lippenstift auf, frisiere meine Haare so, dass sie zu einem festen Knoten werden, und warf dann ein gepresstes Dark auf grauer Business-Anzug mit blauer Bluse und schwarzen High Heels. Dann schnappe ich mir eine gemischte Obstschale, Joghurt und etwas Saft, bevor ich aus der Tür gehe und dann mit dem Aufzug in mein Parkhaus gefahren bin, wo mein schwarzer Hyundai Genesis geparkt war.

Der Verkehr war ungewöhnlich ruhig, als ich in Richtung Norden nach Atlanta fuhr, wo sich mein Büro befand. Normalerweise versuche ich, beides gleichzeitig zu machen.

Ich begann mit der Arbeit, indem ich einige alte Dateien durchging und einige Studien zu alten Fällen durchführte. Ich beschloss, das Mittagessen durchzuarbeiten, um etwas Unordnung zu beseitigen, als ich die Glocke an der Haustür läuten hörte. Ich verlasse mein Büro und gehe in den vorderen Warteraum und dort stand diese schöne brünette Sexbombe mit ihrem Haar zu einem Pferdeschwanz gebunden. Sie hatte grüne Augen und war ungefähr so ​​groß wie ich. Sie trug schwarzes Elasthan und einen roten Atlanta Hawks Hoodie. Sie schien schüchtern zu sein, ihre Augen blickten auf den Boden, die Knie waren angezogen und sie zappelte herum, während sie ihre Finger zusammenwirbelte.

Ich kam mit einem Gruß auf sie zu, stellte mich vor und fragte sie natürlich, wie kann ich Ihnen helfen? Stotternd stellte sie sich vor. „Ich bin ein……. Amanda.“ Ooh, okay, Mike hat dich geschickt, um mich zu treffen, du bist ein bisschen zu früh, aber das ist okay, du kannst ins Backoffice kommen. Sie ging, als wollte sie umkehren und wieder hinausgehen, aber ich versicherte ihr, dass wir uns einfach unterhalten und uns aneinander gewöhnen würden.

Sie betrat mein Büro und ich ließ sie in einem Chaiselongue-Sessel vor meinem Schreibtisch sitzen, während ich herumging und auf meinem Stuhl saß. Ich erklärte ihr, was ich mache und sie sagte, dass sie gestern Abend auf meiner Konferenz war, wo sie Mike getroffen hat. „Oh ok, was hast du über das Gesagte gedacht? „Ich aa….. Es tut mir leid, ich weiß nicht, wie ich es sagen soll.“ Amanda wand sich in ihrem Stuhl, also beschloss ich, ein wenig zu unterbrechen, um das Thema zu wechseln und sie kennenzulernen. Das ist in Ordnung, wir müssen jetzt nicht darauf eingehen, also bist du ein Fan der Hawks (betrachtet ihren roten Hoodie)? "Ich... ich bin mit meinem Vater aufgewachsen und habe sie mir angesehen, um Dauerkarten zu bekommen, aber er wurde ziemlich krank und kann jetzt nicht mehr laufen, also sehen wir uns die meisten Spiele im Fernsehen an." Ja, sie sind ein hartes Team für jetzt ein paar Tage, huh, sagte ich, als ich aufstand, um den Schreibtisch herumging und mich vor ihr auf die Ecke meines Schreibtisches setzte. Du konntest einen deprimierten Ausdruck auf ihrem Gesicht sehen und ich fragte, hast du also einen Freund oder jemanden, mit dem du gerne rumhängst? Sie schüttelte den Kopf und fing an, mit den Daumen zu zucken. "ICH…. Ich wüsste nicht, was ich tun soll, platzte sie heraus, oder ich wüsste nicht, wie ich mich verhalten soll.“ Sei einfach du selbst. Wenn du zum Beispiel Spaß mit deinem Vater hast, worüber redest du gerne? „Nun, wir reden über alle möglichen Dinge wie draußen sein, Sport treiben oder lange Spaziergänge machen.“ OK. Sie sagen also, dass Sie das Wissen haben, ein Gespräch mit einem Mann über ein Thema zu führen, das die meisten Frauen hassen, aber Männer lieben? Sie können sehen, dass sie nachdenklich innehielt und auf den Boden blickte. „Ich… ich glaube nicht, dass sie sich zu mir hingezogen fühlen“, sagte sie, während sie sich weiterhin unbehaglich in ihrem Sitz verdrehte.

Lassen Sie mich Ihnen etwas sagen, tatsächlich stand ich auf, um meine Tür zu schließen und gab einen großen Vollspiegel dahinter frei. Dann nahm ich sie bei der Hand und stellte sie vor den Spiegel. Ihr Haar war zu einem Pferdeschwanz nach hinten gebunden. Ich ließ sie ihr Sweatshirt ausziehen, in dem sie ein passendes rotes T-Shirt trug. Dann löste ich ihr Haar, das ihr bis zu den Schultern fiel. Als Sie heute zum ersten Mal mein Büro betraten, sah ich eine junge, attraktive Frau vor mir stehen. Jetzt sehen Männer Vertrauen, was dir fehlt. Du hast ein schönes Gesicht und einen Körper, den viele Frauen operieren lassen. Aber wenn du mit einer dunklen Wolke über dir gehst, dann ist das die Reaktion, die du zurückbekommst.

Dann schaute sie verlegen in den Spiegel, als wäre sie von ihrem Körper angewidert. Schönheit kommt von unten, die schönsten Frauen können die schlechtesten Einstellungen haben, während die netteste Frau, die nicht das sexyste Aussehen hat, die attraktivsten Wesen auf Gottes Erde sein kann. Dann hob Amanda unerwartet die Vorderseite ihres Hemdes und zeigte, dass sie keinen BH anhatte. "Wie kann ich zuversichtlich sein, wenn ich diese habe." Sie hatte eine kleine B-Körbchenbrust mit braunen Warzenhöfen. Ihre Brust sah perfekt aus für ein Mädchen ihrer Größe, doch obwohl ihre Brustwarzen weich und groß waren, konnte man erkennen, dass sie, wenn sie hart wurden, wie ein Daumen durch ihr Hemd stechen würden. Ich drehte sie zu mir und sagte ihr, dass mit ihrer Brust nichts in Ordnung sei. Darf ich, fragte ich, als ich nach vorne griff, um ihre Brust zu berühren, sie zuckte zuerst zusammen, als meine Fingerspitzen ihre Brustwarzen berührten, als ihre Schüchternheit immer wieder einsetzte wenn ich mit ihren Nippeln spielen wollte. Achten Sie darauf, sich nicht zu schnell oder zu langsam zu bewegen. Ich fuhr fort, sie zu necken, als ob ich ihre Brustwarzen berühren würde, nur um mich zurückzuziehen, um ihre Drüsen in ihren Warzenhöfen zu stimulieren. Ich achtete genau auf ihre Atmung, während sie keuchte, und begann, ihre Brust zu massieren. Als sich ihre Brustwarze versteifte, strich ich mit meinem Finger über sie und gab dann eine leichte Prise, um das Blut in Schwung zu bringen. Ich wurde dann mit meinen Fragen etwas persönlicher und flüsterte ihr herzlich ins Ohr, tust du dir das jemals an? Sie errötete und färbte sich erdbeerrot mit dem Gefühl, als würde mein Atem seitlich gegen ihren Hals prallen, und senkte wieder ihren Kopf, während ich ihre schneebedeckten Berge weiter stimulierte. Sie zitterte ein wenig und stotterte mit einem „Nein“. Hast du jemals zuvor masturbiert, fragte ich, als ich anfing, ihre Hügel zu fesseln und sie in meinen Handflächen zu massieren. „Ich.. ich habe es versucht, aber ich bekomme es einfach nicht hin, um sich richtig anzufühlen.

Ich konnte sehen, wie sich ihre Brust schnell hob und ihr Atem schwerer wurde. Ich fuhr mit meinen Fingerspitzen an der Seite ihres Brustbeins entlang, bis ich ihre Hüften erreichte. Sie kicherte und zuckte ein wenig zurück, was ihr zum ersten Mal ein Lächeln aufs Gesicht zauberte, als sie in meinem Büro ankam. Ich wirbelte sie herum und ließ sie wieder in den Spiegel schauen. Ich habe dann in ihre Seele geschaut, Du bist eine wunderschöne Prinzessin und wenn du lächelst, strahlst du. Dieses Leuchten ist für die meisten Männer attraktiv und zeigt Selbstvertrauen. Ich schlang meine Arme um sie und fuhr mit meinen Fingern über ihren Bauch, was sie zu Krämpfen und Kichern brachte. Dann nahm ich ihre Hände, um meine zu ersetzen, und ließ sie die gleichen Bewegungen im Spiegel fortsetzen. Ich ging ein wenig weiter und ließ sie innen und außen an ihren Oberschenkeln reiben. Ich senkte meinen Ton zu einem Flüstern, der weibliche Körper hat Millionen von Nervenenden zur Stimulation, ungefähr 8000 allein in deiner Klitoris. Jeder Mensch hat unterschiedliche erogene Zonen im ganzen Körper, genau wie Kitzelflecken. Einige an Hals, Rücken, Po, Oberschenkeln, Hüften und Bauch. Die Empfindung von Ihrer Brust wandert zu demselben Teil des Gehirns wie die Empfindungen von Ihrer Klitoris. Wenn Sie mit federartigen Berührungen von oben nach unten beginnen, werden Ihre Empfindungen gesteigert, wenn Sie bereit sind, Ihre unteren Regionen zu erkunden. Ich half ihr dabei, ihre Brust zu streicheln und sie zu drücken, damit sie kontinuierlich Blut fließen konnte. Ihr Kopf sank nach hinten und lehnte sich an meine Schulter, als ein leises Stöhnen ihren Lippen entkam. Ich konnte jetzt ihren Atem spüren, als er gegen meinen Nacken schlug. Dann führte ich ihre Hände über ihre glückliche Spur, bis wir den Gummizug ihrer Taille erreichten. Als sie weiterhin die Nerven an ihrem Bauch stimulierte, klemmte ich meine Fingerspitzen zwischen ihre Abfallleitung und ließ meine Hände nach innen sinken. Ich strich durch ihre tief geschnittenen Haare und fuhr mit meinen Fingern über ihre äußeren Schamlippen. Ich konnte ein Seufzen in ihrer Stimme hören, als ihr Atem immer schneller wurde.

Als ich schließlich mit meinen Fingerspitzen ihre Blütenblätter teilte und sie über die Spitze ihres Lustzentrums strich, zuckte sie zusammen, als würde ein Stromschlag durch ihren Körper laufen. Ihre Augen öffneten sich weit und ein weiteres Lächeln huschte über ihr Gesicht. Das ist das Doppelte, dass dein Lächeln mein Zimmer erhellt, sagte ich, als meine Berührungen um ihre Klitoris kreisten. Ich ließ sie dann weiter südlich zu ihrem Brunnen laufen und sammelte etwas von ihrem Nektar, um ihre Klitoris weiter zu schmieren. Ich fuhr wieder mit meinen Fingern um ihre Klitoris, diesmal übte ich mehr Druck aus. Das tat es für sie, denn jetzt sträubte sie sich gegen meine Hände und drückte ihren Hintern gegen mein Becken. Ihr Körper begann zu pulsieren und zu ruckeln, als sie meine Hand drückte, um fester gegen ihre Klitoris zu drücken. Ihr Körper zitterte, als ihr Stöhnen lauter wurde. „Oh, hör nicht auf!“ schrie sie, wie Sie jetzt die zerquetschenden Geräusche von Flüssigkeiten hören können, als ihre Flüssigkeiten meine Hand bedeckten. Schließlich brach sie auf dem Boden zusammen und lag still, als wäre sie eingeschlafen. Ich ließ mich auf ein Knie nieder und hielt sie fest, als wäre sie mein einziges Kind.

Als sie endlich durchkam, sagte sie zu mir: „Oh mein Gott, es fühlte sich an, als ob ich die totale Kontrolle verlor und Strom durch meinen ganzen Körper floss.“ „Ich hätte nie gedacht, dass das so toll wird.“ Ich erklärte ihr, dass es zehnmal größer sein kann, wenn man einen Mann hat, der genau weiß, was zu tun ist, weil man eine andere Lust erleben würde. Sie sagte mir dann, dass sie gerne eine weitere Sitzung vereinbaren und mehr erfahren möchte. Ich habe sie dann für Montag eingerichtet, der nach meinem Mittagessen mit Mike sein würde. Dann umarmte sie mich mit einer großen, atemberaubenden Umarmung und wäre beinahe aus der Haustür gesprungen. Ich kicherte, als ich sah, wie sie ging. Gut gemacht.

Ch2

Ich hatte eine späte Nacht, um meine ganze Arbeit zu beenden, und ging gegen 18:30 Uhr aus, schloss das Büro und machte mich auf den Weg zu meinem abendlichen Arbeitsweg. Auf dem Heimweg dachte ich mir, es ist Freitag, ich kann anhalten und mir ein bisschen Rotwein holen. Am Wochenende hänge ich normalerweise mit meiner Freundin Jennifer ab, aber sie war auf Geschäftsreise in New York, also würde dies ein einsames Wochenende werden. Nachdem ich bei einem Spirituosenladen angehalten hatte, setzte ich meine Heimreise fort, dankbar, dass ich lange blieb, nur um den Großteil des Verkehrs zu verpassen.

Zu Hause angekommen parkte ich mein Auto in der Garage und fuhr mit dem Aufzug in meine Etage. Als ich mich meiner Tür näherte, bemerkte ich ein Paket vor mir. Oh mein Gott, ich hatte mein Geschenk, das ich online bestellt hatte, total vergessen. Glücklich öffnete ich meine Tür und schnappte mir das große Paket, brachte es hinein und warf es auf die Couch. Ich zog meinen Businessmantel aus und warf ihn daneben auf die Couch. Ja, das wird ein lustiger Abend für mich, sang ich, als ich aus meinen High Heels stieg, mir ein Glas zusammen mit meiner Flasche Wein schnappte und die Treppe zu meinem Badezimmer hinaufging. Dann ließ ich mein Badewasser mit einigen Seifenblasen laufen, zündete ein paar Kerzen an, drehte beruhigende Musik an und fing an, meine Kleider auszuziehen und sie in den Wäschekorb zu werfen. Dann stieg ich in die heiße feurige Wanne. Oh mein Gott, es fühlte sich an, als würde ich versuchen, Gemüse zu kochen, dachte ich, während ich mich langsam Zentimeter für Zentimeter senkte, während ich versuchte, mich an die Temperatur zu gewöhnen.

Als mein Körper untergetaucht war, schnappte ich mir mein Glas, goss mir etwas Wein ein und legte mich erleichtert seufzend zurück. Dann streckte ich meine Hand aus, um meine Dampfdüsen einzuschalten, was dazu führte, dass die Blasen in der Wanne höher stiegen und meinen Körper mit jedem Strahl massierte. Ich nahm ein paar Schluck von meinem schönen Rotwein und dachte über meine Aktionen heute mit Amanda nach, überrascht, wie schnell es eskalierte. Normalerweise würde es einige Stunden und manchmal Tage dauern, um mit einem Kunden so weit zu kommen. Ich erinnerte mich immer wieder an den Klang ihrer Stimme, sanft, beruhigend, unschuldig.

Ich hebe meinen Körper aus dem Wasser, schnappe mir meinen lila Luffa und trage etwas Kokosseife darauf. Ich begann meine Arme zu waschen, angefangen bei meinen Fingerspitzen bis zu meiner Schulter, sanft und langsam streichend, um die Haut zu streicheln und zu beruhigen. Dann wusch ich mir den Hals und stellte mir vor, wie ich mit meinen Fingerspitzen über die Spalten von Amandas Falten gleiten würde, nur um ihren weichen, rosa Knopf zu finden, und spürte, wie ihr Körper bei jeder empfindlichen Berührung zuckte.

Ich fuhr mit dem Luffa meinen Hals hinunter zu meiner glitzernden Brust und dann zu meinen Brustwarzen, die bereits hart wurden und auf meine Berührung warteten. Ich drückte meinen freundlichen Schwamm, damit das Seifenwasser um meine empfindlichen Warzenhöfe tropfen konnte. Dann umkreiste ich sie mit meinen eingeseiften Daumen. Eine Sache an meinen Nippeln ist, dass sie manchmal genauso zart und zart sein können wie meine Klitoris und mit der Wärme meiner Fingerspitzen, die die Montgomery-Drüsen necken, konnte ich eine leichte Kontraktion in meinen Vaginawänden spüren.

Meine besonderen, stimulierenden Nippel rufen ein bösartiges erotisches Empfinden hervor. Manchmal ist es schwer zu beschreiben, wie Fliegen, wie Schweben, wie Feuer, wie hohe Vibrationen, wie Bäume, die sich im Wind wiegen, wie die perfekte Temperatur im Wasser, wie das beste Schaumbad, wie……. O.K., ich glaube, das hat es gebracht!

Ich habe vor Jahren gelernt, dass, wenn ich meinen Geist beruhige, meinen Körper entspanne und über einen Ort oder sogar mit einer besonderen Person nachdenke, ich meinen Körper davon überzeugen kann, dass wenn ich meine Brust streichle, die Empfindungen einer Beruhigung ähnlich sind Berühre meine inneren Schamlippen. Jeder Körper reagiert anders, aber da ich genau weiß, was ich will und wie ich es bekomme, hole ich immer das Beste heraus.

Ich setzte meine geplante Eskapade fort, während ich Amanda auf ihre Schultern und ihr Schlüsselbein küsste und jedes winzige Haar um ihren Hals mit meiner Zunge kitzelte und neckte. Ich konnte ihren Atem spüren, als wäre sie wirklich hier. Ich zog jetzt meinen Luffa mitten durch meinen Bauch, bis er meinen sauber rasierten Hügel erreichte. Ich drückte den Luffa in meine Hand und benutzte die Seife als Gleitmittel, um meine äußeren Schamlippen zu massieren, wodurch meine Blume aufsprang und auf meine Berührung wartete.

Während ich meine äußeren Lippen wusch, drückte ich sie sanft zusammen und hielt sie, bis sie rot wurden, um mein Blut zum Fließen zu bringen und meine Erregung zu steigern. Dann spülte ich die Seife ab und legte zwei Finger auf meinen lang ersehnten Lustknoten. Ich übte Druck aus, während ich dann meine Finger um meinen zerbrechlichen Kitzler kreisen ließ, was dazu führte, dass meine Beine mit der Bewegung meiner Fingerspitzen zitterten und kreisten. Langsam bewegte ich mich nach unten und steckte sowohl meinen Mittel- als auch meinen Ringfinger in meinen nassen und wartenden Eingang. Ich streichelte meinen Harnröhrenschwamm am Dach meiner Vaginalwände und benutzte meine Fingerspitzen, als würden sie auf dem Mond laufen. Ich konnte fühlen, wie meine Wand anschwoll, als ich mein Tempo beschleunigte und energisch mit den Fingern in meine Vagina ein- und ausfuhr. Meine Atemfrequenz und mein Stöhnen nahmen zu, während ich meine Schreie unterdrückte. Ich konnte fühlen, wie meine Flüssigkeit über meine Innenseiten der Oberschenkel tropfte, während sich mein Körper unkontrolliert verkrampfte. Mein schlaffer Körper glitt dann zurück in die Wanne, als das warme Wasser meine geöffnete Blume beruhigte und mich kaum davon abhielt, vollständig unterzutauchen.

Als ich meine Fassung wiedergewonnen hatte, spülte ich mich ab, spülte ab und leerte die Wanne. Ich schenkte mir noch ein Glas ein, trocknete mich ab und schlüpfte in einen meiner roten Seidenrobe, die an der Tür hing. Ich lächelte, als ich an mein großes Paket dachte, das auf dem Sofa lag, und hoffte, dass ich nicht zu erschöpft war, um meine Nacht fortzusetzen. Ich ging die Treppe hinunter und rief Alexa zu, sie solle ein paar Slow Jams aus den 90ern spielen und SWVs Weak begann zu spielen.

Endlich fing ich an, mein neues Geschenk auszupacken, nur um einen großen Sybian zu enthüllen. Ich sang jetzt zur Musik mit, als ich mein neues Spielzeug aus der Schachtel nahm. Es hatte mehrere verschiedene Aufsätze, einen zur Stimulation der Klitoris und natürlich einen Dildoaufsatz. Ich habe einen Nerv getroffen, um den Dildoaufsatz zu testen. Ich stellte den Sybian auf den Boden vor meinen getönten Glasfenstern, stöpselte das Gerät ein und testete es. Mit der Fernbedienung habe ich meinen neuen Freund eingeschaltet. Die Vibrationen waren sanft, während sich der Dildo in einem langsamen Kreis drehte. Das Drehen des Noppens auf der Fernbedienung ließ die Vibrationen stärker werden und der Dildo drehte sich natürlich schneller. Ich zog meine Seidenrobe von meinen Schultern und ließ sie langsam auf den Boden fallen. Auf meinem Sybian reiten, als wäre ich ein Kuhmädchen, das bereit ist, auf meinem bockenden Pferd zu reiten. Ich positionierte meinen warmen, aber immer noch geschmierten Schlitz über dem Kopf meines männlichen Anhängsels und schob ihn hinein, streckte meine Wände aus, während er meinen Tunnel ausfüllte und wie eine Hand an einen Handschuh passte. Dann schaltete ich meine Fernbedienung auf leise und kicherte, als die Vibration anfing, meinen inneren Muskel zu kitzeln. Dies fühlte sich gut an. Ich konnte die Drehung der Welle spüren, als sie sich langsam drehte und jede Wand in meinem Kern berührte. Ich habe dann die Geschwindigkeit erhöht, bis sie ungefähr ein Viertel der Geschwindigkeit war. Ich konnte fühlen, wie sich mein Körper erwärmte, als ich anfing zu schwitzen, als hätte ich eine scharfe Paprika gegessen. Es gab einen kleinen Höcker auf dem Ansatz, der direkt auf meine Klitoris drückte, was ein Gefühl von Aww durch meinen ganzen Körper schickte. Ich habe dann die Vibrationen aufgedreht, bis es über die Mitte hinaus war. Das Gefühl war großartig und verursachte ein unkontrollierbares Lachen und einen intensiven Druck sowie Krämpfe im ganzen Körper. Jetzt hatte ich meinen Anteil an sexuellen Begegnungen, aber keine mit so viel Intensität. Ich wollte auf etwa drei Viertel des Weges noch eine Stufe höher fahren, aber als ich dies tat, traf der Druck wie eine Fledermaus auf meinen Körper, was dazu führte, dass ich die Fernbedienung fallen ließ und den Schalter auf Maximum drückte. Mein Körper zitterte und mein lustvolles Stöhnen entkam meinem Mund, als ich anfing, vor Freude zu schreien. Ich wippte jetzt auf meinem Spielzeug-Joystick auf und ab, während er jeden Nerv in meinem System traf. Als ich endlich kam, fühlte es sich an, als ob Hiroshima zwischen meinen Beinen explodierte. Mein Körper wurde nach vorne geschleudert, als Flüssigkeit zwischen meinen Beinen und an den Seiten meines Sybians spritzte. Mein Körper fiel nach vorne und ich tat mein Bestes, um die Fernbedienung mit meiner Fingerspitze zu erreichen und konnte sie schließlich ausschalten. Ich lag still da, gebeugt über meinem Pferderücken in einem Zustand der Lähmung. Ich versuchte mehrmals, meinen Körper von dem aufgespießten Gerät zu entfernen, aber jedes Mal, wenn der Kopf meinen Eingang erreichte, blieb ich zu kurz, nur um wieder darauf zu fallen.

Nach ungefähr dreißig Minuten hatte ich endlich genug Kraft, um mich von diesem verzauberten Fremden zu lösen. Ich stand auf wackelnden Beinen auf, fiel auf die Couch und bedeckte mich mit meinem dünnen Seidengewand, nur um in Fötusstellung einzuschlafen. Gute Nacht für mich!

Mein Wochenende verlief ziemlich reibungslos, aber ziemlich schnell mit Bewegung und natürlich mit Horsey auf meinem Sybian. Als der Montag herumrollte, durchlief ich meine normale Trauerroutine und bereitete mich auf die Arbeit vor. Es sah nach einem schönen Tag draußen aus, also beschloss ich, ein dünnes cremefarbenes Sonnenkleid mit orangen Sonnenblumen darauf zu tragen. Ich beschloss auch, meine lockigen Haare offen zu tragen, wow, ich sah aus wie ein brandneuer Mensch und hatte Lust darauf. Ich lächelte im Spiegel, als ich über meine Figur blickte und meine Kurven bewunderte. Ich schnappte mir auch meine orange getönte Brille und ging aus der Tür mit dem Gefühl, als würde mir die Sonne durch die Flure folgen. „Mann, der Sybian legt mir wirklich eine Nummer auf“, ich fühlte mich großartig!

Als ich in meinem Büro ankam, klingelte mein Telefon und ich hörte Mike auf der anderen Seite der Leitung. „Gute Trauer, schön“, sagte er mit einer tiefen Stimme, die den meisten Frauen das Höschen vom Leib reißen könnte. Trauer um Mike, sind wir heute noch zum Mittagessen. „Auf jeden Fall hat er sich aufgewühlt, aber ich habe ein paar Kundeninformationen, die ich Ihnen zusenden muss, die durchgegangen werden müssen, bevor wir gehen.“ Kein Problem, schick sie einfach rüber und ich krieg sie für dich raus. Die meiste Trauer bestand darin, mit Kunden zu telefonieren. Ich hatte einen Typen, ich schwöre, er denkt, ich sei eine Art Callgirl oder so und benutzt mich vielleicht nur zu seiner Befriedigung. Von Zeit zu Zeit gibt es solche Leute, ich schicke ihre Dateien einfach an Mike zurück, als ob ihre Sitzungen abgeschlossen wären, und informiere ihn über die Situation.

Als das Mittagessen kam, sicherte ich das Büro und machte mich auf den Weg zum nahegelegenen P.F. Changs, wo Mike geduldig an der Tür wartete. Er trug ein pfirsichfarbenes Poloshirt, das seine gebauten Arme zeigte, und einige Khacki-Hosen. Er sprach zuerst, um mich zu begrüßen, als ich auf ihn zukam. „Guten Tag, Ms. Sunshine“, sagte er und streckte die Hand nach einer Umarmung aus. „Du siehst und riechst heute strahlend, gibt es einen neuen Mann in deinem Leben?“ Ich habe ihn in den Arm gekniffen, oh das sagst du, dass ich sonst wie weggeworfen aussehe, fragte ich, als er zurücktrat und seine Hände hochwarf, als würde ich nicht schießen. „Überhaupt nicht, du siehst nur so aus, als würdest du mit deiner eigenen Titelmusik gehen, das ist alles“, sagte er, als er höflich die Tür öffnete. Ich konnte fühlen, wie sich seine Augen senkten, um meinen Arsch zu untersuchen, als ich vorbeiging, um mich zu bedanken.

Wir wurden zu unserem Tisch geführt und wie ein Gentleman half er mir zu meinem Platz. Wir hatten einige geschäftliche Gespräche mit unseren Kunden und ich informierte ihn über den Widerling, mit dem ich vorhin telefoniert hatte. Er hat mir geraten, dass er damit fertig wird und ich mir keine Sorgen mehr um ihn machen muss.

Als unsere Mahlzeiten vor uns standen, fragte er mich, wie meine erste Sitzung mit Amanda verlaufen war. Ich erzählte ihm, wie schüchtern und schüchtern sie in mein Büro kam und wie sehr ich überrascht war, dass sie geblieben war. Ich ließ ihn wissen, dass sie das Gefühl hatte, nicht hübsch zu sein und dass sie sagte, sie wüsste nicht, wie oder was sie tun müsste, um mit einem Mann zusammen zu sein. Mike erzählte mir, wie er sie auf dem Seminar kennengelernt hatte und sie während meiner Rede an der Wand gelehnt gesehen hatte. Er sagte, dass er auf sie zukam, weil sie sich von allen anderen distanzierte und er sie fragte, ob alles in Ordnung sei. Die ganze Zeit, als er mit ihr sprach, hielt sie den Kopf gesenkt und murmelte beim Sprechen, manchmal sogar stotternd. Er sagte, er habe mit ihr über Vertrauen gesprochen, und ich habe ihm gesagt, dass dies auch meine Sorge sei. Er hinterließ ihr seine Visitenkarte, lud sie ein, in sein Büro zu kommen, und war geschockt, als sie tatsächlich zu Besuch kam. Ich teilte ihm mit, dass für heute Nachmittag eine weitere Sitzung für sie geplant war. Ich ging ein wenig weiter ins Detail, was während unserer ersten Sitzung vor sich ging, und erzählte ihm, wie überrascht ich war, als sie ihren Körper zeigte, ihr etwas über sensible Berührungen zur Stimulation beibrachte und wie ich Amanda ihren Orgasmus verschaffen konnte.

Wenn ich Mike ansehe, kann ich sagen, dass er sich nicht ganz wohl fühlte, da ich normalerweise mit ihm über alle unsere Kunden sprechen konnte, während ich Feedback von ihm bekam, aber dieses Mal war es ein bisschen anders. Er sah mich nicht mit Blickkontakt an, er zappelte und versuchte sich zu räuspern. Als ich ihn fragte, ob er in Ordnung sei, sagte er ja und dass er nur ein bisschen Reis im Hals hatte und dann ein paar Schluck Wasser trank. Ich glaube, er hat tatsächlich versucht, sich unsere Begegnung vorzustellen. Als ich endlich Augenkontakt sah, wurde er rot, ich habe ihn noch nie so rot gesehen. Da ich also die Person bin, die ich bin, wollte ich sehen, wie rot ich ihn bekommen kann, also zog ich meinen Schuh aus und legte meinen Fuß auf seine Innenseite des Oberschenkels und sah zu, wie er fast aus seinem Sitz sprang. Ich spuckte fast meinen Tee aus und beobachtete seine Reaktion, als ich meinen Schuh wieder anzog und mir den Mund mit einer Serviette abwischte. „Das ist cool, Baby, das schulde ich dir.“ Lachend fragte er die Kellnerin nach dem Scheck, um den wir uns stritten, nur um dann gegen einen griffigen Mann zu verlieren, als er auf den Tisch fiel. Ich muss zugeben, dass ich mich schon immer zu ihm hingezogen gefühlt habe, aber tue mein Bestes, um mit ihm Geschäfte zu machen, da er dasselbe tut. Ab und zu war er ein bisschen kokett, tat aber sein Bestes, um professionell zu sein. Ich mag das an ihm, weil es zeigt, dass er sich interessiert. Er bezahlte unser Essen und wir standen auf, um uns zu verabschieden. Als er aufstand, konnte man erkennen, dass er versuchte, die Wölbung in seiner Hose zu verbergen, aber wenn man sich die Größe anschaut, glaube ich, dass er nicht die beste Arbeit geleistet hat. Als er mich umarmte, versuchte er, mich seitlich zu umarmen, aber ich zog ihn an sich, als seine Männlichkeit mich in meinen Bauchnabel traf. Ich hielt ihn dort und spürte die Muskeln in seiner Brust und seinen Armen. Als wir losgelassen wurden, räusperte er sich wieder und wies mich an, vor ihm zu gehen, "Ladies first!" Ja, ich konnte fühlen, wie er mich überprüfte, also legte ich ein paar harte Schalter ein, um ihn zu ärgern. Mike begleitete mich zu meinem Auto und wie ein Gentleman öffnete er meine Autotür, streckte seine Hand aus, um mir zu helfen, und wir verabschiedeten uns alle und dass wir uns beim Driften erwischen würden. Ohne rot zu werden oder sich gar räuspern zu müssen, sagte er zu mir mit seiner starken Stimme, die mir einen Schauder durch den Körper jagte und man merkte, dass es nicht mehr nur ums Geschäft ging: „Pass auf dich schön auf.“ Diesmal war ich derjenige, der ihm beim Weggehen zusah.

Nachdem ich durch den Mittagsverkehr in Atlanta gefahren war, kam ich endlich wieder im Büro an. Als ich in meinen Parkplatz fuhr, bemerkte ich einen neuen weißen Ford Fusion, der zwei Plätze weiter vor dem Büro parkte und eine brünette junge Dame auf dem Fahrersitz saß. Als ich genauer hinsah, bemerkte ich, dass es Amanda war. Sie hatte ihr Haar in Locken, die bis zu ihren Schultern reichten, und etwas leichtes Make-up aufgetragen. Als sie aus dem Auto stieg, trug sie eine eng anliegende blaue Jeans mit sternförmigen Löchern und ein rotes, eng anliegendes V-Neck-Shirt, das ihr Dekolleté zeigte. Sie hatte auch ein paar hellbraune Schuhe mit hohen Absätzen an, die ihre Figur hervorhoben. Als ich ausstieg, entschuldigte ich mich sofort für die Verspätung und sie sagte: "Nein, du bist gut, ich bin gerade angekommen." Ich ging zu ihr und umarmte sie, ihr Haar duftete nach Erdbeere und sie duftete auch nach Parfüm. Als wir uns umarmten, flüsterte ich ihr ins Ohr, dass entweder die Sonne von dir scheint oder du von der Sonne scheint, weil du heute wunderschön aussiehst. Ihr Gesicht hatte jetzt die Farbe ihres Hemdes. "Dankeschön!" sagte sie, als ich meinen Arm mit ihrem verschränkte und sie ins Gebäude und in mein Büro führte.

Im Büro angekommen, packte ich meine Sachen zusammen und setzte mich auf die Kante meines Schreibtisches, während sie sich auf einen Liegestuhl legte. Ich habe sie dann gefragt, wie es ihr geht und sie platzt mit „Großartig!“ heraus. Man konnte erkennen, dass ihr ganzer Körper ein neues Verhalten hatte, also fragte ich sie, ob an diesem Wochenende etwas Besonderes passiert sei. She said that she had went to a Braves game and took my advise on relaxing and smiling more. Her friend Stacy wasn't available to go with her so she decided to take a gamble and go by herself. Plus the Yankees were in town and she knew it would be a good game. Well while at the game she went to the Braves Cavern bar, which overlooked the field from center field, to get a beer and a man gave up his seat to allow her to sit down, and also asked if he could by her a drink. She thanked him and asked for a beer and they began talking about the game. He introduced himself as Rodrick and She described him as a tall six foot man with brown hair and brown eye. He was well built as if he played for the team, clean shaven, and said that he was an architect in which he graduated from UGA a few years back.

She said that they talk the whole time while watching the game and was a complete gentlemen. Once the game ended he walked her to her car although his was on the other side of the stadium. They exchanged numbers and have been texting back and forth sense, and the set up a date night for Friday at the Cheesecake Factory.

I commended her for her bravery and for her and she thanked me for giving her that confidence to even think about talking to someone. “But here lies the issue, I'm afraid I wouldn't know how to be with him. I had sex at an early age when I was in High School and it was the worst experience. Neither of us knew what we were doing and it hurt so we stopped. I told her when you break your virginity it usually hurts at first and only a small percentage of women experience no pain. However, once your body is able to relax than your able to enjoy the love.

I than asked Amanda if she would like to try something new to see if that helps and she said yes, So I went into one of my cabinets and grabbed a brand new vibrating bunny dildo. Her eyes lit up when I removed it from its packaging and sat it down and brought it to her. This is my present to you, I said as I placed the purple bunny rabbit in her hand. She turn on the first switch and felt the vibrations from the bunny in her hands. I held her hand and guided her to place the vibration against her body. She ran it along her hips and stomach area giving a little giggle and twitch as it hit her in certain spots. She then ran it across her chest and stimulated her nipples. She slowly dropped it down until she reached below her pelvis area and gave a slight squeal from the ticklish vibrations. I then sat down beside her and had her stand up to remove her jeans. She stood up, unbuttoned her jeans, grabbed hold of her belt loops and began jerking them side to so in order to get her tight jeans over her hips. She revealed a red laced thong and her booty jiggled when it was released from its chamber. I see that shyness is slowly leaving your system huh? I asked as she began removing her panties, dropping them to the floor.

Sitting back down on the lounge I had her open her legs as I took control of the rabbit. Touching her outer labia with the rabbits ears I began teasing her as I watched her clit open up like a flower. I began swirling the rabbit in a circle around her budding clit and used my other hand to spread her lips apart. She laid all the way back in the chair and spread her legs wider. Her hands began fondling her chest as it rapidly rose as she moaned in pleasure. I increase the vibrations and watched as she tried to crawl back away from me as her body began convulsing. “Oh my God your making me cum!” She yelled as her body shook in pleasure. I watched as she locked up and fell flat on the lounge.

I then brought my face down to meet her lower lips and sucked in her clit. Her eyes opened wide in surprise as she looked down to see what I was doing. Her hips were now rocking as if she were dancing to a beat. I took the vibrator and turned on the massaging dildo and inserted the tip into her pool of fire. She grimaced a little due to not having any penetration in a while. I took my time and gave her little by little so she could get use to it. I continued to suck on her sweet nectar while applying more pressure until the rotating beads entered her womb. As she grew more and more comfortable I began retreading her new friend and slowly put it back in. “Faster she whispered as her hips began bouncing up off the chair. She was now fucking this new enjoyment as howls escaped her mouth. At that moment Mike entered the room, noticing that I was penetrating his client with a foreign object. “Oh I'm so sorry!” he yelled as he turned and covered his eyes. I quickly stood up, leaving the bunny inside of Amanda's pool of moisture as it continued to massage her insides. Her eyes were barely open and it was as if she didn’t care that Mike stood there directly in front of her exposed vagina. I placed my hand back on the dildo and continued our escaped while Mike, now with his face uncovered, began watching as Amanda continued to buck hard against my hand. I looked up at Mike as we gazed into each others eyes. He than approached me and placed his hand underneath my chip and planted his lips upon mine. Right then I know he would fill a void in my life.

We were now furiously kissing each other as Amanda replaced my hand with hers as we became her show. Mike released my lips as we both gasped for air and once again stared into each others eyes. He began kissing my neck and collarbone as I placed my hand on his bulging shaft, feeling his incredible girth through his pants. He stood me up and lift my sun dress over my head and dropped it to the floor, exposing my matching orange and cream laced panties and bra. He spun my around and placed his hands on my hips as I stared down at Amanda who was now slowly playing with her clit while enjoying the show. Mike removed his clothing and pressed his body against my backside. I reached around back and grabbed hold of his manhood. Holley shit I didn't expect him to be this huge. I was barely able to fit my whole hand around him and I could probably place more than two hands on it at once.

Mike continued to kiss on my neck down to my shoulder blades. He than reached around me and cuffed my forbidden garden. I squeezed his appendage and rubbed along his full length, turning my head back to continue our kiss. I than felt lips against my ribs as Amanda joined in, placing her hand against my stomach. Mike than found the elastic of my panties and intruded inside until he met my lower mound, felling my shaved cunning with his middle and ring fingers.

Amanda was now nibbling through the fabric of my bra, teasing at my right nipple as her hand squeezed and massaged my left. I continued to run my hands along this massive shaft as I felt my panties slowly sliding down my legs. Mike found my knob of Eden and began making circular motions with his finger tips before plunging his middle finger into my pool of moisture. I was now moaning loudly as Amanda had removed my bra and was sucking on my most sensitive nipples. The touch was too much for me and I could feel a climax building up. Mike now had two fingers buried deep into my nest while his other hand continued to play with my clit. I couldn't take the pressure and wanted to feel him inside of me so I than bent down and replaced his fingers with the head of his sex. It felt as if he were trying to stick a rope through a needle hole as I felt his member pop through the opening of my virgin. I had to push back on his leg, halting him so that I could get use to his wrist size girth.

Amanda kissed down my happy trail until she Reached the tip of my clit and began rubbing it in-between her fingers while Mike made slow forward motions inch by inch until I was able to get use to his mammoth like intruder. He withdrew all the way back until just the head was the only thing left and than slowly put it back in as far as he could go, repeating his step, increasing the length that I would receive.

Amanda, now laying on her back, crawled underneath me and placed her lips on my swollen clip and began sucking. With this and the quickened pace of Mikes hips I could feel a strong pressure of pure pleasure building up inside of me. I wanted to return the favor to Amanda but was unable to concentrate enough to lower my body to meet hers.

Mike was now driving fiercely in and out of my junction, smacking his hips against my ass as shock waves of pleasure ran through my whole body causing me to scream uncontrollably. I finally collapsed on top of Amanda as she removed his member from my entrance and stuck it in her mouth and began sucking him off while tasting the sweet juice from my honey pot. I could hear Mike as he was reaching the top of his climax. Mike than pulled away from Amanda and shot his load against my back side while she continued to squeeze every last drop out of him. We laid there panting for a few minutes until I looked down at this nicely trimmed kitty staring before my face. I than decided to repay the favor and brought my tongue down to her clit and start ABC like motions around her swollen member. I then pulled Mike by his member around to the other side of the lounge and rubbed his semi hardened member against her entrance.

As Mike slowly grew back into form he slowly entered Amanda’s cunning. Her arms wrapped tightly around my waste and she bit down into my inner thigh until he was fully submerged in her canal. I could feel her loosening her grip as her bite became kisses. Mike was now pumping in and out of her like a piston as I continued to suck on her clit. Amanda now had two fingers inserted into my vagina as if she were trying to find my G-spot. Hmmmm just like I taught her. We were all in a course of moans down a path of ecstasy. You could here the sounds of Mikes hips as they slapped against her buttocks, while I was slurping on her clit. Amanda released mine as her screams became uncontrollably loud. She began shuttering as I watched her feet shake. She began yelling for Mike to go faster and not to stop as her body erupted and a pool of fluid escaped her mountain of lust. I than removed Mikes member and began sucking on him. Removing all of her juice. I could here Mike grunting as his member began to throb in my mouth. I then jacked off his swollen rod until he shot his cum onto my chest and her stomach. We than collapsed on the lounge in snake like form. Mike was the first to speak after minutes had passed, “oh ahhhhh I was supposed to give you some paperwork while at the restaurant, but you made me forget about it.” I laughed and said oh my fault. Hey Amanda, I called out. “Yes,” she said in a low voice. Did you enjoy your lesson today. “ I most definitely did, thank you!”

We got up and one by one went into the rest room to clean up. It was evening time so we closed up and said our goodbyes , well we said our goodbyes to Amanda while we headed back to my place for an evening cap. Months later I became Mrs. Carter, marrying the man I fell in love with. We still see Amanda and her fiancé, Rodrick from time to time, when ever she needs to learn something new. She will always be my most memorable patient for she brought Mike and I together.

Ähnliche Geschichten

Die Barbie-Lez-Fantasien – Woche 104: Lexi Lust & Sexxi Lexxi

Anmerkung 1 des Autors: Diese kurzen Fantasien begannen als wöchentliche Mini-Geschichten für meine Leser, aber der Newsletter wurde geschlossen, weil Autoresponder keine Inhalte für Erwachsene akzeptieren. Ich habe mich daher entschieden, diese Fantasien kostenlos zu veröffentlichen, damit meine Leser sie genießen können. Es soll unterhalten, also hinterlassen Sie bitte keine hasserfüllten Kommentare, wenn nicht alles perfekt ist. Ich bin schließlich nur ein Mensch. Anmerkung 2 des Autors: Obwohl diese Fantasie unabhängig gelesen werden kann, wurde sie als Teil einer Reihe geschrieben. Für vollen Genuss lesen Sie bitte „The Barbie Lez Fantasies: Week 1-103“. *** Hatten Sie jemals eine dieser Fantasien? Weißt...

5 Ansichten

Likes 0

Chatrooms - eine böse Rache für Freundinnen

Sie kommen nach einem langen Arbeitstag nach Hause; Du ziehst deinen Mantel aus und gehst auf ein Bier in die Küche. Als du die Kühlschranktür öffnest, nähert sich deine Freundin von hinten – und bedeckt deine Augen mit einer Augenbinde. Sie schnürt es fest und ist ein bisschen rau „Ich habe einen Knochen mit dir zu rupfen!!“, schnappt sie dich an. 'Was zum….?! Du fragst, hebst deine Hand hoch, um deine Augen zu enthüllen. Sie schlägt dir auf den Handrücken und packt dein Handgelenk, um dich aus der Küche zu ziehen. Mit verbundenen Augen bist du desorientiert und verlierst das Gleichgewicht...

182 Ansichten

Likes 0

Meine schöne Tochter Leia - Teil 2 Pseudo-Hochzeitsnacht

Teil 2, unsere Pseudohochzeitsnacht Leia verließ das Hotel und hielt meinen Arm, während ich den Kinderwagen schob. Ich konnte mich nur bei meinen Glückssternen bedanken, denn ich fühlte mich meiner Tochter zutiefst verbunden. Wir hatten viel durchgemacht und jetzt ging alles auf Rosen. Wir fragten den Concierge nach einem schönen Ort zum Mittagessen und er führte uns zu einem kleinen Café, das einige Blocks vom Dorchester entfernt war. Wir saßen da und aßen ein kleines Mittagessen, während wir die Jungen mit Apfel- und Orangenstücken fütterten. Wir sprachen über verschiedene Dinge und es schien mir, wir sahen bereits wie ein glücklich verheiratetes...

205 Ansichten

Likes 0

Ein Bett mit Mama teilen Teil 2

Ein Bett mit Mama teilen Teil 2 Nachdem ich meine Mutter zum Abspritzen gebracht hatte, zog ich meinen Schwanz aus ihrem Arsch und legte mich direkt neben sie, beide holten unseren Atem, sahen sich in die Augen und lächelten einander an. „Ich liebe dich Mama“ Ich liebe dich auch Sohn“ wir waren ziemlich ins Schwitzen gekommen und Mama sagte „wir sollten wirklich nicht so ins Bett gehen, ich will meine Laken nicht ganz verschwitzt haben, mein Sohn, lass uns duschen und uns gegenseitig putzen“ Ich lag im Bett und sah meiner Mutter zu, wie sie nackt ins Badezimmer ging. Ich konnte...

202 Ansichten

Likes 0

Ambers Rache

CAW # * Eintrag Dies ist eine Geschichte von Rache und Schmerz. Dies ist eine Geschichte von Liebe und Zuneigung. Dies ist eine Geschichte der Zufriedenheit und der Menschen, die ihre Comeuppance bekommen. Meine Freundin Amber und ich waren Mitglieder eines Sexclubs. Wir gingen beide gerne hin und nahmen an den meisten Aktivitäten im Club teil, aber sie weigerte sich, Sex mit anderen Frauen zu haben. Sie genoss es, anderen Frauen im Club zuzusehen, wie sie gefickt wurden, und sie genoss es sogar, anderen Frauen zuzusehen, wie sie sich gegenseitig fickten, aber sie selbst war nie in der Lage, Muschis zu...

141 Ansichten

Likes 0

VERBINDUNG MIT DEM DUNKLEN LORD TEIL 2

Ich wachte in meinem Zimmer wund von letzter Nacht auf und schnappte mir meine Brille und setzte sie auf, nur um festzustellen, dass ich nicht sehen konnte, dass es zu verschwommen war, also nahm ich sie ab, um herauszufinden, dass ich ohne sie besser sehen kann. DAD KOMM FÜR EINE SEK HIER, was ist es, Sohn, ich brauche meine Brille nicht, warum, was passiert ist, ist von letzter Nacht, der dunkle Lord war so glücklich, dass er dich als Belohnung neu gemacht hat. Schau in den Spiegel, ich stolpere aus dem Bett, schau in den Spiegel und bemerke, dass ich viel...

206 Ansichten

Likes 0

Katzenmädchen Charity - Eine persönliche Einladung zum Tanzen

Willkommen in der dritten Geschichte von Charity, einem Katzenmädchen, das seinen Platz im Leben und eine lange gesuchte Liebe sucht. In dieser Geschichte sehen wir die wachsende Beziehung zwischen ihr und dem Kanzler der Akademie, der als Sturmdrache bekannt ist und selbst ein mächtiger Zauberer ist, sowie Herausforderungen, wie ein alter Feind auftaucht, um Chaos in ihrem Leben zu verursachen. Kommen Sie also jetzt zu uns, denn Charity wird zu einem formellen Akademieball eingeladen, während sie andere Tanzideen im Sinn hat. Ich hoffe, Sie genießen das. Bitte hinterlassen Sie einige Kommentare, damit ich die Storyline besser verbessern kann. ====================================== In alten...

187 Ansichten

Likes 0

Das Zethriel-Projekt (Kapitel fünf bis sechs)

---(Fünf)--- Als Keria Shadoweye aufwachte, war es Abend. Das letzte Licht des Tages drang durch die dunkelblauen Vorhänge und warf einen trüben Schein über den Raum. Sie müssen sehr lange geschlafen haben, dachte sie. Unter ihr schlief Zethriel friedlich mit seinem Schwanz wieder steinhart in Kerias Fotze. Sie hob ihren Kopf von seiner Schulter, um ihm beim Schlafen zuzusehen. Auf ihm sitzend wie sie war, füllte sein Schwanz sie bis zur Befriedigung und sein Körper war so warm unter ihr, als Zethriels Brust sich mit seinem Atem hob und senkte. Sie konnte sich keinen Ort vorstellen, an dem sie lieber sein...

234 Ansichten

Likes 0

Arbeitsbezogene Nebenleistungen, Pt. 2

Letzte Nacht war eine unglaubliche Nacht und der Beginn von einer Reihe von schönen Begegnungen mit Susan, ihren Zwillingstöchtern und nicht zu vergessen, meinem Top-Mädchen im Büro und lüsternen Anführerin, Debbie. Sogar die Kellnerin an der Bar, Tammie, bot sehr interessante Möglichkeiten, da sie eine Vorwärtsdrang und eine sexuelle Denkweise demonstrierte, von der ich glaubte, dass sie irgendwo tief im Inneren sexuelle Geheimnisse birgt. Und was das Büropersonal betrifft, alles Frauen, wie ich bereits erwähnt habe, hatte ich jetzt mit zwei von ihnen ein echtes, schwanzgehämmertes, explodierendes Spermafest. Mit 11 wunderschönen Angestellten, die alle direkt unter mir arbeiten (hoffte ich zumindest)...

218 Ansichten

Likes 0

DER FREAK – Teil 4 von 5

>>>>>>Wir fuhren in die Massachusetts Avenue und fanden etwa einen Block weiter in der Nähe des Harvard Yard, wie der Hauptcampus genannt wird, einen Parkplatz. Es war kurz nach zehn. Mrs. Atkins hatte gesagt, ich solle jederzeit kommen, also gingen wir zusammen zum Zulassungsbüro und fanden sie an ihrem Schreibtisch vor. Ich stellte Barbara vor und wir nahmen unsere Plätze ein. Als erstes reichte ich die Mappe mit den Fotos über den Schreibtisch. „Ich hatte Barbara gebeten, mich am vergangenen Freitagabend zu heiraten – Freitag vor Palmsonntag. Sie trug ihren Verlobungsring am Montag in der Schule und es gab eine...

158 Ansichten

Likes 0

Beliebte Suchanfragen

Share
Report

Report this video here.